Direkt aufrufen: Primäre Navigation | Sekundäre Navigation | Inhalt | Seitenleiste | Fußzeile



Aktuelles

Primäre Navigation




Ausflug der Gemeinde Gemünden (Felda) im Rahmen der Ferienspiele nach Fulda ins Planetarium und Vonderau-Museum



Fünf, vier, drei, zwei, eins – und los geht die Reise mit dem Raumschiff Astrocator einmal durch unser Sonnensystem.

20 Jungen und Mädchen haben es sich in den Sesseln des Raumschiffs Astrocator gemütlich gemacht, das ganz plötzlich im Innenhof des Vonderau Museums in Fulda gelandet ist. Jetzt noch kurz tanken, und schon ging es los um den acht Planeten unseres Sonnensystems einen Besuch abzustatten.

Die  Reise beginnt – mit dem Blick von der Erde auf die Milchstraße. Doch dann lassen die Reisenden die Erdatmosphäre auch schon hinter sich. Wir besuchen Merkur, dann die Venus und nähern uns dem Mars. Landen kann die Astrocator nicht. Deshalb wird eine Sonde losgeschickt, um den Roten Planeten zu erkunden. Dort gibt es etwa einen 25 Kilometer hohen Berg, den höchsten Gipfel des Sonnensystems, sowie einen Vulkan so groß wie Deutschland.

Doch schnell geht die Reise weiter, vorbei am Gasriesen Jupiter und hinein in die Ringe des Saturns. Die stellen sich aus der Nähe betrachtet als ein riesiges Meer von Steinen heraus. Vorbei an Uranus, dem drittgrößten Planeten unseres Sonnensystems, erkunden wir den letzten der acht Planeten. Über Neptun erfahren wir, dass hier die stärksten Stürme mit Böen von über 2000 Kilometer pro Stunde fegen.

Schließlich landen alle wieder sicher im Innenhof des Vonderau-Museums. Nach der anstrengenden Reise wird erst einmal Hunger und Durst gestillt, bevor es im Museum auf Entdeckertour geht. Mit Forscherbögen ausgestattet, gehen die Gruppen in die Naturkunde-Dauerausstellung wo es an ausgewählten Stationen etwas herauszufinden und zu lösen gibt.

Nachdem die Forscherbögen gelöst waren, gab es für Alle noch als Belohnung ein leckeres Eis, bevor es mit dem Zug nach Hause ging.