Direkt aufrufen: Primäre Navigation | Sekundäre Navigation | Inhalt | Seitenleiste | Fußzeile



Aktuelles

Primäre Navigation




Ein toller Erfolg für die Jugendabteilung der Ehringshäuser Laienspielgruppe



Gemünden/Ehringshausen (ek). Einen herausragenden Erfolg, eine tolle Anerkennung und damit auch riesige Freude gab es am Samstag für eine große Delegation der Jugendabteilung der Ehringshäuser Laienspielgruppe.

Das Foto zeigt die Vertreter der Jugendabteilung nach der Preisverleihung in Mengeringhausen. (Foto: ek)

Ziel des Samstagausfluges war Mengeringshausen, ein Stadtteil von Bad Arolsen, wo in diesem Jahr die Preisverteilung des diesjährigen Hessischen Kinder- und Jugendtheaterpreises stattfand.

Die Betreuer der örtlichen Jugendabteilung hatten sich mit dem letzten Stück „Lara will absolut nicht sterben“, welches im vergangenen Sommer in Ehringshausen aufgeführt wurde, beim Kinder- und Jugendtheaterpreis beworben. Die Jugendabteilung selbst besteht innerhalb der Laienspielgruppe inzwischen vier Jahre und bietet Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren eine tolle Plattform für das Laienspiel. In der Jugendleitung im letzten Jahr waren an verantwortlicher Stelle Andrea Falk, Adina Kömpf, Frank Schmitt und Kirsten Schmitt aktiv.

Unter allen Bewerbungen, die aus Hessen eingegangen waren, wurden am Ende sechs Gruppen nominiert und zur Preisverleihung nach Mengeringhausen eingeladen. Es handelte sich dabei um die "Kleine Bühne Schwalm Eder“, die „Theatergruppe Peter von Orb“, um das „Wehlheider Hoftheater“, um die Theatergruppe Assenheim“, um das „Statt-Theater Mengeringhausen“ und eben um die „Ehringshäuser Laienspielgruppe“. Diese Nominierung, verbunden mit der Preisverleihung war dann auch der Anlass für den Ausflug der Jugendabteilung in den Kreis Waldeck-Frankenberg. Dem Vernehmen nach fiel es der Jury nicht leicht die Sieger zu ermitteln, war doch die Anzahl und auch die Qualität der eingereichten Stücke durchweg sehr gut. Alle eingeladenen Bühnen und Theatergruppen wussten bis zur eigentlichen Preisverleihung nicht wo sie platziert waren, so dass die Spannung bis zum Ende sehr hoch war.

In der Kategorie Kindertheater konnten sich die Bühnen Schwalm Eder, Wehlheider Hoftheater und Theatergruppe Assenheim über einen Platz auf dem Siegertreppchen freuen. Die Delegation aus Ehringshausen durfte sich in der Kategorie Jugendtheater über einen hervorragenden 2. Platz freuen und konnte eine gläserne Auszeichnung, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro mit nach Hause nehmen. Die Jugendabteilung feierte diese Auszeichnung in einem würdigen Rahmen und präsentierte mit berechtigtem Stolz diesen tollen Lohn für ihr Engagement auf der Bühne. Zugleich wiesen die Verantwortlichen darauf hin, dass auch in diesem Sommer, nämlich am 15. und 16. Juni 2019, jeweils 19:30 Uhr, das Jugendtheater mit einem Stück auf der Bühne der Theaterklause zu sehen sein wird. Gespielt wird in dieser Saison das Stück „App ins Märchenland“, ein modernes Märchen mit klassischen Anleihen in zwei Akten von Christian Ziegler. Die Fans der Ehringshäuser Laienspielgruppe und des Jugendtheaters müssen sich aber noch etwas gedulden, der Kartenvorverkauf für diese beiden Aufführungen beginnt ab 27. Mai 2019. Das Vormerken des Termins kann aber schon mal nicht schaden.