Direkt aufrufen: Primäre Navigation | Sekundäre Navigation | Inhalt | grammar for writing | https://www.gemuenden-felda.de/lowering-the-drinking-age-to-18-essay/



Öffentliche Einrichtungen

Primäre Navigation




Unwettereinsätze an Muttertag


FF Gemünden (Felda)

 

 

In Gemünden (Felda) waren rund 80 freiwillige Feuerwehrleute im Einsatz. Wie Gemeindebrandinspektor Tobias Tomaschewski berichtete, gab es mehr als zehn Einsatzstellen. Besonders betroffen waren die Dörfer Ehringshausen, Otterbach und Rülfenrod. „Die Ortsdurchfahrt von Otterbach glich einem See, Rülfenrod war von Wasser und Schlamm bedeckt und in Ehringshausen stand die Hauptstraße unter Wasser“, so Tomaschewski. In Rülfenrod musste der Schienenverkehr für die Vogelsbergbahn gesperrt werden, an gleich zwei Stellen waren Schlamm und Geröll auf die Gleise gerutscht. Die örtliche Messstation des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) gab eine Tagessumme von 94,9 Litern Niederschlag pro Quadratmeter aus, der Hessische Höchstwert für diesen Tag. Alleine in der Stunde um 16 Uhr prasselten in Rülfenrod fast 50 Liter Regen pro Quadratmeter nieder. In Otterbach wurde das Feuerwehrhaus überschwemmt. Mit Sandsäcken und Holzbarrieren hielten Feuerwehrleute den örtlichen Bach im Zaum, zur Unterstützung rückten die Feuerwehr der Stadt Homberg sowie der Gemeinde Mücke mit Sandsäcken an. In Burg-Gemünden, Elpenrod, Hainbach und Nieder-Gemünden gab es keine Feuerwehreinsätze.