Direkt aufrufen: Primäre Navigation | Sekundäre Navigation | Inhalt | https://www.gemuenden-felda.de/short-essay-about-peace/ | write your own book



Öffentliche Einrichtungen

Primäre Navigation




Gemündener Jugendfeuerwehrleute bei Leistungsspangenabnahme erfolgreich

17 Mädchen und Jungen der Gemündener Jugendfeuerwehren konnten in diesen Tagen erfolgreich die Prüfung zur Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Homberg/Maulbach ablegen. Der Stellenwert dieses Abzeichens ist enorm, stellt es doch die höchste Auszeichnung dar, die man als Jugendfeuerwehrmann/frau erreichen kann.

Insgesamt waren 15 Gruppen aus dem Vogelsbergkreis angetreten um die erforderlichen Leistungen zu erbringen.

Eine Gruppe bestand aus jeweils 9 Jugendlichen und musste sich in den Disziplinen  Kugelstoßen (mind. 55 Meter weit), Schnelligkeitsübung (acht C-Rollschläuche verlegen -  möglichst schnell und ohne Verdrehungen), 1500m Staffellauf auf Zeit und einem Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift beweisen. Hinzu kam noch ein theoretischer Teil, in dem nicht nur feuerwehrtechnisches Fachwissen abgefragt wurde, sondern auch Fragen aus Jugendpolitik und Unfallverhütung beantwortet werden mussten. Die Gruppenleistung stand hierbei immer im Mittelpunkt.

Die beiden Abnahmeberechtigten Udo Lind aus Korbach und Thorsten Vekens aus Nieder-Bessingen bestätigten sehr gute Gruppenleistungen, welche von den jeweiligen Wertungsrichtern aus dem Vogelsbergkreis abgenommen wurden.

Die Verleihung der Leistungsspangen an die berechtigten Teilnehmer wurde vom ersten Homberger Stadtrat Michael Rotter, dem Homberger Stadtbrandinspektor Peter Pfeil, dem Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Preuß, dem Fachbereichsleiter Leistungsspange Gerald Morneweg und den beiden Abnahmeberechtigten vorgenommen.

Ausgezeichnet wurden: Verena Schott, Andrea Falk, Tabea Schott, Maximilian Well und David Bromm (alle JF Ehringshausen), Sebastian Weicker, Manuel Momberger und Tim Kömpf (alle JF Hainbach), Eileen Reitz, Peggy Weiß, Marius Karnasch, Lukas Kraus, Louis Kraus, Ramon Diedrich, Pascal Scheer, Lukas Wehrwein und Fabian Schlosser (alle JF Bg-Nd-Gemünden).

Für die wochenlange und gute Vorbereitung zeichneten sich verantwortlich: Katharina Well (Ehringshausen), Alexander Lutz (Hainbach) Christoph Schad und Denis Schneider (Bg-Nd-Gemünden) sowie Gemeindejugendfeuerwehrwart Patrick Schön.

Ein besonderer Dank gilt Jan-Hendrik Stein aus Ehringshausen, der, obwohl noch nicht abnahmeberechtigt, als 18. Mann teilgenommen hat um die Gruppen aufzufüllen.