Direkt aufrufen: Primäre Navigation | Sekundäre Navigation | Inhalt | https://www.gemuenden-felda.de/contract-law-essays/ | essay faith



Lebendiges Gemünden

Primäre Navigation




Gemarkung

An Rülfenrod fließt die Felda vorbei. Sie entspringt an den Flanken des Vogelsberges und mündet im Nachbarort Nieder-Gemünden in die Ohm. Der von Menschenhand noch nicht veränderte Bachlauf schlängelt sich durch malerische Wiesentäler und wird von Erlen gesäumt. Die Felda zählt zu den saubersten und damit fischreichsten Gewässern Hessens. Sie gehört zum Gewässersystem der Lahn, die bei Niederlahnstein in den Rhein mündet.

Auf den Hängen und Höhen zu beiden Seiten des Tales steht herrlicher Laubwald. Dazwischen liegen die Äcker, Wiesen und Weiden des Gutshofes und der beiden im Nebenerwerb bewirtschafteten bäuerlichen Betriebe.

Die Gemarkung wird nördlich des Ortes von der Bahnlinie Fulda-Gießen durchschnitten. Bahnhöfe gibt es in den Nachbarorten Ehringshausen oder Nieder-Gemünden.

Im Norden grenzt die Gemarkung an die Autobahn A-5. In wenigen Jahren dürfte schon mit dem Bau des Autobahn-Dreiecks Maulbach begonnen werden, mit dem die von Kassel kommende A-49 an die A-5 angeschlossen wird.
Weithin sind die fünf großen Windräder zu sehen, die im Jahr 2002 nördlich des Ortes gebaut wurden. Mit einer Höhe von 123 Metern sind es imponierende Bauwerke. Sie zeigen jederzeit verlässlich „woher der Wind weht“.